Alles hat seine Zeit….

 

 

Am Vormittag des 26. April 2021 war es soweit. Unsere alte Orgel wurde von einem Orgelhändler, der die Orgel der evangelischen Kirche abgekauft hat, abgeholt.

 

Am Nachmittag zuvor habe ich bei meinem Waldspaziergang einen kleinen Abstecher in unsere Kleinkirche gemacht, um mich von unserer Orgel zu verabschieden.

 

Obwohl ich noch nicht so lange mit ihr bekannt und verbunden war, wie viele andere unserer Gemeindemitglieder, machte sich auch bei mir Wehmut breit.

 

 

Seit den 70 er Jahren hat die von W. Peter gebaute Orgel zahlreiche Gottesdienste, egal ob Sonntags, zu Taufen, Hochzeiten oder auch Trauerfeiern, begleitet und bereichert.

 

Viele schöne, besondere Erinnerungen sind mit der Orgel verbunden und wir haben uns stets an ihren Klängen erfreut.

 

Eine dringend anstehende, aufwendige Instandsetzung unseres, in die Jahre gekommenen, „alten Schätzchens“, wäre letzten Endes allerdings zu kostspielig geworden.

 

Nun wird unsere Orgel wahrscheinlich Richtung Osteuropa reisen und dort ihren neuen Einsatzort finden.

 

Und jedem  Anfang wohnt ein Zauber inne…

 

 

… und somit sind wir alle ganz gespannt und freuen uns auf unsere neue Truhenorgel. Sie wurde in Ellgau bei Augsburg, vom Orgelbauer Georg Weishaupt, maßgenau für unsere Bedürfnisse gebaut.

 

Durch ihre viereinhalb Register (Klangfarben), bietet sie mehr Möglichkeiten als unsere bisherige Orgel und wir können uns zukünftig in Gottesdiensten und Konzerten an ihren Klängen erfreuen.

 

Durch zahlreiche Pfeifenpaten wurde die Anschaffung der Orgel unterstützt. Dafür vielen Dank!

 

Die neue Orgel ist bereits in unserer Gemeinde eingetroffen und wird, bis zum nächsten Gottesdienst in St. Heribert, im Gemeindehaus stehen.

 

Wer ihren ersten offiziellen Einsatz nicht mehr abwarten kann und ganz gespannt auf „unseren Neuling“ ist, kann sich auf YouTube einen ersten Klangeindruck verschaffen.

 

Variationen über “Jesus, meine Zuversicht” auf YouTube (externer Link)

 

Also, mir gefällt was ich höre !

 

Da die Vorfreude ja bekanntlich die größte Freude ist, wünsche ich Ihnen und Euch eine gute Zeit, bleibt gesund und voller Erwartungen.

 

Wir sehen und hören uns in St. Heribert.

 

Tanja Zimmermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgende Einwilligung muss entsprechend der DSGVO gelesen und akzeptiert werden: