Neuigkeiten aus St. Heribert – Stillstand in St. Heribert?

Kleinkirche

Kleinkirche St. Heribert im Sonnenuntergang

Auf die Frage hin „Was gibt es Neues in St. Heribert?“, gibt es auf den ersten Blick nicht viel zu berichten. Gottesdienste entfallen, das Vereinsleben ist heruntergefahren und Projekte werden vertagt. Dennoch hat unsere Kleinkirche auch in diesen Zeiten eine besondere Bedeutung für mich.

Das Leben rund um St. Heribert steht nicht still. Die Rhododendren blühen in einer enormen Pracht, die Vögel zwitschern und bauen ihre Nester und der Glockenturm erstrahlt im Sonnenuntergang zu einer echten Schönheit.

Ich genieße die kurzen Momente der Ruhe, die ich zwischen Hamsterkäufen, Maskenpflicht und dem Managen einer Familie in Krisenzeiten hier rund um die Kirche verbringe. Ich genieße die Stille, die mich über offene Fragen nachdenken und neue Kraft schöpfen lässt. Kurz mal anhalten nach einem gestressten Tag, kurz mal durchatmen oder einfach das Glockenläuten genießen.

Ich habe den Stillstand akzeptiert, genieße die Stille und hoffe darauf, dass wir uns bald in St. Heribert wiedersehen.

Von Tanja Zimmermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgende Einwilligung muss entsprechend der DSGVO gelesen und akzeptiert werden: