Nachhaltigkeit in St. Heribert- Die Kleinkirche investiert in die Zukunft

 „Wir hoffen, dass wir mit unserem Glanz der Lichter ein wenig Wärme, Zuversicht und Hoffnung in die besinnliche Zeit zaubern können…!“

Mit diesem Satz endete die Rede der beiden Förderkreisvorsitzenden zum ersten Lichterglanz in St. Heribert im Jahr 2021. Seitdem ist viel passiert und die Welt, in der wir leben, ist eine andere geworden.

Der deutschlandweite Aufruf zum Energiesparen wird auch in St. Heribert sehr ernst genommen. Die Vorstandsmitglieder des Förderkreises waren sich schnell einig, dass die Adventsbeleuchtung der Kleinkirche und des Glockenturms in diesem Jahr nicht wie ursprünglich, für die gesamte Adventszeit geplant, durchgeführt werden kann. Eine energiesparende Lösung musste her, denn gerade in der momentan durch Krieg, Ängste und Verzicht geprägten Zeit, möchten wir durch unsere Beleuchtung ein wenig Kraft und Hoffnung in die Weihnachtszeit zaubern.

 

Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Kleinkirche und den Glockenturm nur an den 

 

ADVENTSSONNTAGEN, HEILIGABEND,

WEIHNACHTSFEIERTAGEN,

SILVESTER und NEUJAHR

VON 17 BIS 22 UHR ZU BELEUCHTEN

 

Obwohl wir für die Beleuchtung ausschließlich LED-Lampen verwenden, wird der Energieverbrauch durch den neuen Beleuchtungsplan um ca. 75 Prozent reduziert.

 

Zum LICHTERGLANZ in St. Heribert, am Samstag den  26. November 2022 um 17 Uhr laden wir Sie alle herzlich ein. Nach einer kleinen Open Air Andacht, die von unserer Diakonin Frau Petra Schütz gehalten und von den Bläsern der Kantorei musikalisch begleitet wird, freuen wir uns auf ein gemütliches Zusammensein bei Glühwein und Punsch. 

 

Nachhaltigkeit wird bei uns in St. Heribert auch an anderen Stellen großgeschrieben. Unsere in die Jahre gekommene Gastherme wurde im August durch eine moderne, hocheffiziente Gastherme ersetzt. Durch diese neue Therme kommt es in Zukunft in St. Heribert zu deutlichen Energie- und Emissionseinsparungen.

St. Heribert ist von seiner Lage her ein wunderschöner Ort, um bei einer Fahrradtour eine Pause einzulegen oder eine Wanderung in das angrenzende Weltersbachtal zu starten. Um eine umweltschonende Anreise für unsere Gottesdienstbesucher und alle interessierten Ausflügler zu erleichtern, haben wir im Sommer einen neuen, modernen Fahrradständer auf dem Parkplatz der Kleinkirche installiert. Fahrräder können dort sicher und bequem abgestellt werden.

 

St. Heribert ist immer eine Reise wert….und wir hoffen, Sie bald wieder bei uns in, oder an, der Kleinkirche begrüßen zu dürfen.

Der Lichterglanz ist sicher ein strahlender Anlass!

Wir freuen uns sehr darauf!

 

 

Tanja Zimmermann und Elke Blasberg

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Folgende Einwilligung muss entsprechend der DSGVO gelesen und akzeptiert werden: